Wild West in Cambodia

Gegenverkehr auf einem 6-spurigen Boulevard in Phnom Penh, kreativer Transport von Betonpfeilern, Leute hängen aus total überladenen Minibussen. Alles völlig normal in Kambodscha. Auf den Straßen ist nur eine Regel erkennbar – das Gesetz des Stärkeren. Im Ergebnis führt das Land die Unfallstatistik in ganz Asien an.

 

 

Übrigens haben mich aus diesem grauen Minibus (gegen Ende des Videos), mindestens 5 Kinder alleine aus der Heckscheibe angestarrt. Ich vermute, es waren ca. 20 Personen in dem Fahrzeug! Solange nichts passiert ist das alles sehr lustig…

Viele Grüße
icke

4 Gedanken zu „Wild West in Cambodia

  1. Hallochen Bruderherz,

    ich bin beeindruckt! Ich finde die Idee, den Fußweg für die Mopeds zu nutzen gar nicht so schlecht. Die stören hier auch nur auf den Straßen. Ich staune wer Dich alles überholen darf!!!! Allerdings stelle ich es mir auch schwer vor, wenn die linke Spur nicht heilig ist und jeder immer noch eine weitere aufmachen darf. Auch das wäre manchmal hier eine Option!
    Ich wünsch Dir noch viel Spaß und Glück!!!
    Liebe Grüße von der Sippe aus DD

  2. Hi Frank,

    Hurra endlich wieder wilde Tiere…..wenn auch nur tot, mit den Füßen nach oben und den Köpfen nach unten hängende Hühner ( oder zumindest Federvieh) aufgebahrt an der Stange des Mopeds im Film -der übrigens wieder super ist.

    Gruß aus der Heimat Katrin und Thilo

  3. Moin Fränky,

    So wie’s aussieht, musst du spätestens in Österreich noch mal dein StVO-Wissen auffrischen, sonst ist der Lappen spätestens in Garmisch wech…
    Ick hoffe es macht noch Spaß und du sehnst dich nicht allzusehr nach der Arbeit… 🙂

    Viele Grüße auch von Anke,
    Icke

    1. Das habe ich mir auch schon so gedacht. Aber hier überlebst du nur als Teil vom Chaos. Ich habe einmal versucht, vorschriftsmäßig, mit Blinker setzen, einordnen, warten und allem Pipapo, auf einer gleichrangigen Kreuzung in Phnom Penh links abzubiegen. Ich vermute, die damals anwesenden Verkehrsteilnehmer werden ihren Enkeln noch die Geschichte von dem völlig gestörten Ausländer berichten. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.