Schlagwort-Archive: Thailand

Kleine Tourstatistik: Thailand

Gesamtkilometer Thailand:3.114 Km
Anzahl Tage:28
Anzahl Etappen:11
Längste Etappe:392 Km
Kürzeste Etappe105 Km
Durchschnittlicher Benzinpreis:0,94 € / Liter
Durchschnittsverbrauch:6,09 l / 100 Km
Durchschnittliche Übernachtungskosten:15,50 € /Nacht
Teuerste Übernachtung (pro Doppelzimmer):Bangkok Anantar Riverside Inn (*****) – 108,- €
Günstigste Übernachtung (pro Doppelzimmer):Mae Hong Son – 7,50 €
Gesamtkilometer der Reise:9.148 Km

 

Shanghai Noon

Ich könnte mir jetzt 10 beliebige Superlative ausdenken und einen Satz a la „Shanghai ist …“ bilden. Der Satz würde immer zutreffen! Die Stadt hat 16 Mio. Einwohner und der Großraum-Shanghai 24 Mio. Wobei nicht klar ist, wo Shanghai aufhört und wo die Randgebiete anfangen. Mich hat die Stadt schwer beeindruckt. Wer Grünflächen oder ruhige Plätze sucht, ist hier falsch. Der Puls der Stadt ist laut und hektisch, und das Prädikat „Luftkurort“ wird sie wohl auch nie verliehen bekommen. Das stört allerdings alles nicht, wenn, ja wenn man nur kurz zu Besuch ist. Das Bild ist sicherlich weniger blumig, wenn man hier 3 Jahre als Expert aus Europa lebt oder ein ganzes Leben. Shanghai Noon weiterlesen

Oops! I did it again!

Fängt der jetzt auch noch an, zu singen? Nein! Ich rede davon, zum wiederholten und hoffentlich letzten Mal auf dieser Reise, Teammitglied Nr. 1 in einer Kiste zu verstauen.

Zurück in Bangkok, war meine erste Adresse das Büro von Trans Air Cargo. Diese Spedition wird die KTM nach Kathmandu transportieren. Der erste Mailverkehr vor ein paar Tagen ließ die Hoffnung aufkommen, dass der Aufwand sich in Grenzen halten könnte. Nach einem persönlichen Treffen mit Kattima, der zuständigen Sachbearbeiterin, waren meine letzten Bedenken ausgeräumt. Ich hatte 5 Tage für die Organisation des Transports (inkl. Versandkiste bauen) und eine Durchsicht der KTM eingeplant.   Oops! I did it again! weiterlesen

Tee statt Mohnkuchen

Ende letzter Woche war ich im Goldenen Dreieck zwischen Burma, Thailand und Laos unterwegs. Das Dreiländereck selbst war nicht so sehenswert. Die Landschaft ist eher flach und eintönig. Nur die Nepper waren wieder vollzählig vertreten und das auch noch in Höchstform. Für mich, als Mohnkuchenliebhaber, war auch nichts mehr zu holen. Opium war gestern, heute wird in Biotee und Biokaffee gemacht. Tee statt Mohnkuchen weiterlesen

Besser geht’s nicht!

Das vergangene Wochenende habe ich in Chaing Mai verbracht. Ich war gerade in die Innenstadt getuckert und habe mein Moped abgestellt, um mir die Guesthouses in der Straße anzuschauen. Da spricht mich auch gleich Geoff an, er stammte, wie sich später herausstellte, aus UK. Er fragt mich, ob ich auch wegen des „Horizons Unlimited – Motorcycle Travellers Meeting“ da wäre. Icke? Ähm, na klar! Wo war das gleich noch mal? Ich wusste natürlich von nichts – nur „Horizons Unlimited“, als Forum und DIE Institution, für Motorradweltreisende, war mir natürlich ein Begriff.

Besser geht’s nicht! weiterlesen

Ruinen Tourismus

Zurzeit befinde ich mich in Sukhothai und gönne mir einen Relax- und Faulenzer-Tag. Endlich mal nichts machen, irgendwie Urlaub, mal Ausschlafen! Leider ist das gar nicht so einfach, wenn direkt neben dem Guesthouse eine Schule steht. Die Schule ist nicht das Problem, die Schüler schon gar nicht – es ist die Summe der Faktoren, die um 08:05 Uhr in einem Morgenappell gipfeln. Hier wird der neue Tag noch singend begrüßt. Hervorragend! Ruinen Tourismus weiterlesen

Abgefahren…

Nun ist die Zeit der Planung und des Wartens endlich vorbei und ich stecke schon mitten im Getümmel von Bangkok. Was für eine City! Aber der Reihe nach.
Als mich das SINGHA-Verabschiedungskomitee am Dienstag, nach Konsum dieser thailändischen Köstlichkeit, ordnungsgemäß am Gate abgeliefert hatte, konnte der Flieger pünktlich abheben. (Danke Mädels und Jungs – das war eine gelungene Überraschung)

Abgefahren… weiterlesen